Sie befinden sich hier: Start > KONTAKT

KONTAKT

CNH Anwälte

Annastrasse 58 - 64
45130 Essen

Mail: Kanzlei@CNH-Anwaelte.de
Tel.: 0201 • 74 94 84 0
Fax: 0201 • 74 94 84 29

Bürozeiten: Montags bis Freitags: 08:30 Uhr bis 18:00 Uhr. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Anrede:
Vorname:
Nachname *:
E-Mail *:
Firma:
Telefon *:
Ihre Nachricht *:
Ich möchte eine Kopie meiner Nachricht erhalten.

* Pflichtfelder - Damit wir uns bei Ihnen zurückmelden können, nennen Sie uns bitte Ihren Nachnamen, den Grund der Kontaktaufnahme und Ihre E-Mail oder Telefonnummer
Aktuelles
Urlaub

Urlaubsgewährung nach Kündigung

Häufig kündigen Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis fristlos sowie hilfsweise ordentlich unter Wahrung der Kündigungsfrist und erklären im Kündigungsschreiben, dass der Arbeitnehmer für den Fall der Unwirksamkeit der außerordentlichen Kündigung unter Anrechnung der Urlaubsansprüche von der Verpflichtung zur Arbeitsleistung freigestellt wird. Erweisen sich die Kündigungen als unwirksam, verrechnet der Arbeitgeber den noch offenen Urlaub mit der Begründung, der Arbeitnehmer habe ja „frei“ gehabt und – im Nachhinein – dafür Geld bekommen. Das Bundesarbeitsgericht hat dem nun ein Riegel vorgeschoben ...


CNH Newsletter 2015 Nr. 1

In unserem Newsletter stellen wir drei Entscheidungen des Bundesarbeitsgerichtes zu folgenden Themen vor: "Mitbestimmung beim Gesundheitsschutz", "Mitbestimmung beim Anbringen der Attrappe einer Videokamera" und "Dienstkleidungsvorschriften für das Cockpitpersonal".


Kündigungsschutz

Einschlafen kein Kündigungsgrund

Wer nach Dienstantritt einschläft, darf nicht ohne weiteres gekündigt werden. Das Arbeitsgericht Köln unterscheidet in seinem Urteil zwischen dem Verschlafen des Dienstbeginns und dem Einschlafen während der Arbeit. In beiden Fällen muss der Arbeitgeber zunächst Abmahnungen aussprechen. [ArbG Köln, Urteil vom 19.11.2014, Aktenzeichen: 7 Ca 2114/14]